Der Vollmond-Blog

Der Container-Blog 3


Es wird ...
Das dritte Probenwochenende


Was vorhanden ist:

Jede Menge Müll (siehe Blog 2), ein Container im Rohbau, ein Mülleimer für Altglas

Co 7s
und jede Menge Kommunikation:

Co 1s  Co 2s 

Co 4s   Co 6s

Man kann also mit Fug und Recht behaupten: Für Unterhaltung ist gesorgt!Co 5s
Was noch fehlt:
Das Container-Finish, das sichere Abspeichern der Wege von hier nach dort und von dort nach hier, das Reinkommen und das Rausgehen und das Auftauchen und das Abtauchen.
Außerdem Shortbread und Earl Grey Tea! Das allerdings fehlt bis zum Schluss - alles andere wird sich finden ...



Der Container-Blog 2

Zweiklassengesellschaft oder Die einen sind drinnen, die anderen draußen -
Das zweite Probenwochenende


Alles Essbare, was im Supermarkt nicht verkauft wird, landet im Container, der im Hinterhof des Supermarktes steht.
Alle, die im Hinterhof unseres Supermarktes auf- und auch abtauchen, interessieren sich für den Inhalt des Containers.
Allerdings sind die Motive durchaus unterschiedlich, teilweise sogar gegensätzlich.
Daraus ergibt sich ein munteres Kommen und Gehen, sich Verstecken und wieder Erscheinen.
Leider auch mit der Folge, dass wer im Container hockt, keine Gelegenheit zum Fotografieren hat.
Heute also nur ein Blick auf stumme Mitwirkende, um die sich aber alles dreht ...

Müll 1Müll 2Müll 3


















Der Container-Blog 1

Jetzt weiß man, was man hat - Das erste Probenwochenende

Die Rollen und ihre Darsteller

 HMLo slinks: Andreas Mehlbichler, Filialleiter eines Supermarktes, Autofan mit Bindungsängsten (Hans-Martin Fischer)
rechts: Franz Weinert, eigentlich Rentner, Mädchen für alles, erinnert sich gerne und häufig an seine frühere Portierstätigkeit (Lothar Schubert)

LoHMKatj svon oben nach unten: A. Mehlbichler - Ingrid Dietrich, Kassiererin, ziemlich interessiert an ihrem Chef (Katja Fröbel) - F. Weinert, an allem interessiert

DorisHM sMarlene Bergmann, Polizistin, auch ziemlich interessiert an A. Mehlbichler (Doris Fuchs)

KathrinLo sAnnegret Hopp, Anwohnerin, brennend an ihrer Ruhe interessiert (Katrin Brucker), daran völlig uninteressiert F. Weinert

Swan sSchwester Colette, Ordensschwester und Sozialarbeiterin, am Wohlergehen ihrer oft unwilligen Schützlinge interessiert (Swantje Willems)

Ursel sCharlotte (Charly) Merk, Obdachlose, sehr am ess- und trinkbaren Inhalt des Containers interessiert (Ursel Schmitt)

Versteck sWilhelmine von Treyspitz, verarmte Adlige (Sigrid Vaas) - Ch. Merk - Chantal, lebt auf der Straße (Anne Baars) alle am Inhalt des Containers interessiert

Gebet 2s
F. Weinert (in Vertretung von Schwester Colette) - Felicitas, lebt auf der Straße (Leonie Erhardt) - Chantal - Antonia Ripplinger, Landwirtin (Katrin Brucker) - widerstreitende Containerinteressen


nicht im Bild: Hermine Hämmerle, erwartet hohen Besuch (Sabine Bauer-Berisha)

.......................................


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok